Promo-Team   Agentur für DVD-, CD-, Tournee-, Konzert- und Event-Promotion


KONZERTE / EVENTS CD/DVD-SETS LPs/VINYL ALLGEMEINE
PROMOTION
PROMOTEAM-
PROFIL
BÜCHER / HÖRBÜCHER CDs DVDs RÜCKBLICK IMPRESSUM KONTAKT
HOME  


LPs/Vinyl

Deep Purple

"The Vinyl Collection"

Vö. 29.01.2016 | Box oder 7 Einzel-LPs | Universal Music





Universal Music veröffentlicht am 29.01. von Deep Purple die neue Box: „The Vinyl Collection“. Dieses formschöne Set präsentiert sieben von den originalen Mastertapes remasterte LPs auf 180 Gramm Vinyl, die ursprünglich zwischen 1972 – 1987 erschienen. Alle sieben Alben werden zudem auch einzeln angeboten. Erstmals werden dabei auch die LPs „Perfect Strangers” und “The House Of Blue Light” digital optimiert erhältlich sein. In der Box sind folgende CDs enthalten: „Machine Head“, “Who Do We Think We Are”, “Burn”, “Stormbringer”, “Come Taste The Band”, “Perfect Strangers” und “The House Of Blue Light”.

Kurzinfos zu den Alben der Box bzw. zu den Einzelalben:

Machine Head:
Deep Purples meistverkauftes Studioalbum „Machine Head“ war die sechste LP in der Bandgeschichte. Das Album vereinte Klassiker wie „Lazy“ „Highway Star“ und allen voran „Smoke On The Water“. Von dem wohl bekanntesten Deep Purple Song „Smoke On the Water“ wurden international zwölf Millionen Singles verkauft. Der Song „Highway Star“ avancierte zu einem Wegbereiter des Heavy Metal.

Who Do We Think We Are:
„Who Do We Think We Are” folgte 1973 als siebtes Studioalbum. Es war für mehrere Jahre das letzte Album mit Sänger Ian Gillan und Bassist Roger Glover. Erst zu „Perfect Strangers“ 1984 kehrten die beiden zurück. Darauf zu finden ist unter anderem auch der Hit „Woman From Tokyo“.

Burn:
Das achte Studioalbum „Burn“ erschien 1974 und präsentierte erstmals David Coverdale und Glenn Hughes, die Sänger Ian Gillan und Bassist Roger Glover ablösten. Durch die beiden neuen Mitglieder kamen neue Einflüsse aus Soul und Funk hinzu. Hervorzuheben sind dabei der Titelsong und „Sail Away“.

Stormbringer:
„Stormbringer“ , das neunte Studioalbum von Deep Purple, wurde 1974 veröffentlicht. Auf diesem Album traten die Soul-, Funk- aber auch Blues-Elemente noch deutlicher in den Vordergrund als beim Vorgängerwerk „Burn“.

Come Taste The Band:
1975 erschien Deep Purple’s zehntes Album „Come Taste The Band“. Der ehemalige James Gang-Musiker Tommy Bolin ersetzte den zuvor ausgestiegenen Ritchie Blackmore an der Gitarre. Das Album war Funk- und Soul-orientiert und bot mit „You Keep On Moving“ auch eine erstklassige Ballade.

Perfect Strangers:
Zum elften Studioalbum „Perfect Strangers“ kam es zur Reunion der sogenannten MK II-Besetzung wieder mit Sänger Ian Gillan, Gitarrist Ritchie Blackmore und Bassist Roger Glover. Das Album präsentierte sich insgesamt mit einem moderneren Sound, ohne auf prägnante Riffs und Instrumentalduelle zu verzichten.

The House Of Blue Light:
Das zwölfte Studioalbum „The House Of Blue Light“ erschien 1987. Auf dem Longplayer wurden erstmals ein Gitarrensynthesizer und ein elektronisches Schlagzeug eingesetzt. Das Album erreichte Platz 1 in den deutschen Charts.


zum Anfang | Home | CDs Promotion-Agentur Schmitt & Rauch, Darmstadt Profil | Impressum | Kontakt