Promo-Team   Agentur für DVD-, CD-, Tournee-, Konzert- und Event-Promotion


KONZERTE / EVENTS CD/DVD-SETS LPs/Vinyl ALLGEMEINE
PROMOTION
PROMOTEAM-
PROFIL
BÜCHER / HÖRBÜCHER CDs DVDs RÜCKBLICK IMPRESSUM KONTAKT
HOME  


LPs/Vinyl

Annie Lennox

"Diva" und "Medusa"

Beide Vö. 02.03.2018 | jeweils LP | Sony Music



Annie Lennox - Diva
Annie Lennox - Medusa

Von der legendären Sängerin und Songwriterin, Annie Lennox, erscheinen am 2. März die Alben „Diva“ und „Medusa“ in einer Neuauflage auf Vinyl. Das von Stephen Lipson produzierte und von Lennox geschriebene Soloalbum „Diva“ wurde erstmals im Jahr 1992 veröffentlicht. In Großbritannien erhielt der Longplayer für mehr als 1, 2 Millionen verkaufter Alben Vierfach-Platin und debütierte auf Platz eins der UK-Album-Charts. Außerdem erreichte „Diva“ in jenem Jahr Platz sieben der meistverkauften Alben. Der LP gelang in zehn weiteren Ländern der Sprung auf Platz eins; zudem wurde der Longplayer in den Vereinigten Staaten für Verkäufe von über zwei Millionen Exemplaren mit Doppel-Platin ausgezeichnet.

„Diva“ erhielt international auch erstklassige Rezensionen in den Musikfachzeitschriften. So bezeichnete der Rolling Stone den Sound des Albums als “Soul-Pop auf der Höhe der Zeit“ und führt „Diva“ auf der Liste der „wichtigsten Alben der 90er Jahre“. Bei den 1993er Brit Awards erhielt Annie Lennox die Auszeichnung als „Best British Female Artist“ und auch bei den Grammys konnte sich die Künstlerin über eine Nominierung in der Kategorie „Album des Jahres“ und ihren Sieg in der Kategorie „Best Long Form Music Video“ freuen. Die Auszeichnung verdankte Lennox des unter der Regie von Sophie Müller entstandenen Video-Albums, das begleitend zur LP erschienen war.

Lennox' zweites Solowerk, das Coveralbum „Medusa“ (ebenfalls von Steve Lipson produziert), erschien 1995 und verkaufte bis heute mehr als sechs Millionen Exemplare. „Medusa“ wurde sowohl in Großbritannien (hier stieg das Album auf Nummer eins der Charts ein) als auch in den USA, wo sich die LP 60 Wochen in den Billboard 200 halten konnte, mit Doppel-Platin ausgezeichnet. Insgesamt vier Singles wurden aus „Medusa“ ausgekoppelt, darunter „No More I Love You’s“, die bis auf Platz 2 der Singles-Charts kletterte und Annie den größten Erfolg ihrer Solo-Karriere bescherte.

Am 4. März 2018 können die Fans Annie Lennox in einem ganz besonderen Ambiente erleben, wenn die Künstlerin im Londoner Sadler's Wells Theatre auftritt. Dort erwartet die Zuschauer unter dem Motto „Annie Lennox - An Evening of Music and Conversation“ ein Mix aus Live-Talkshow und multimedialem Konzertereignis. Die kompletten Einnahmen aus dem Event kommen der gemeinnützigen Organisation „The Circle“ zugute, die die Künstlerin gegründet hat, um Mädchen und Frauen in den ärmsten Ländern der Welt eine Stimme zu geben.


DIVA

MEDUSA

Side A

Side A

1. Why

1. No More I Love You’s

2. Walking On Broken Glass

2. Take Me To The River

3. Precious

3. A Whiter Shade Of Pale

4. Legend In My Living Room

4. Don’t Let It Bring You Down

5. Cold

5. Train In Vain

Side B

Side B

1. Money Can’t Buy It

1. I Can’t Get Next To You

2. Little Bird

2. Downtown Lights

3. Primitive

3. Thin Line Between Love And Hate

4. Stay By Me

4. Waiting In Vain

5. The Gift

5. Something So Right

 

6. Heaven*




ÜBER ANNIE LENNOX
Annie Lennox zählt zu den Superstars in der Geschichte der Pop-Music. Der Rolling Stone führt sie in seiner Liste der „100 Greatest Singers Of All Time“, und mit acht gewonnenen Auszeichnungen ist sie die Rekordhalterin bei den Brit Awards. Zu ihrer Trophäensammlung zählen außerdem vier Grammy-Auszeichnungen, vier Ivor Novello Awards, ein Oscar, ein Golden Globe sowie ein Billboard Century Award. Dazu kommen 25 ASCAP Awards für “Sweet Dreams”.

Annie Lennox veröffentlichte in ihrer bisherigen Karriere - die Zeit bei den Eurythmics mit eingerechnet - insgesamt 13 Studioalben, von denen weltweit über 80 Millionen Alben verkauft wurden. Sie ist auf den Soundtracks zahlloser Filme zu hören und sie war immer ein gern gesehener Gaststar bei globalen Mega-Events wie „Live 8“, „46664“ (Nelson Mandelas HIV/AIDS-Kampagne), den Konzerten anlässlich des goldenen und diamantenen Thronjubiläums von Queen Elizabeth oder der Abschlusszeremonie der Olympischen Spiele 2012 in London.

Aufgrund der Erfahrungen, die Annie Lennox beim erwähnten „46664“-Event in Südafrika, mit „Comic Relief“ in Uganda oder mit Oxfam in Malawi sammeln konnte, gründete sie die SING-Kampagne, die sich um HIV-infizierte Frauen und Kinder kümmert. SING wurde vom englischen Fachblatt The Economist im Jahr 2009 zur besten wohltätigen Einrichtung gewählt. In den vergangenen Jahren hat Annie Lennox für viele Organisationen wie Oxfam, Amnesty International, Greenpeace oder das Britische Rote Kreuz gearbeitet und war darüber hinaus für UNAIDS als Botschafterin des guten Willens tätig. Sie war Sondergesandte des Schottischen Parlaments und der City of London und erhielt beim Weltgipfel der Nobelpreisträger 2009 den “Woman of Peace“-Award. In Anerkennung ihrer humanitären Tätigkeit nahm sie die Queen in den Orden des Britischen Empire (OBE) auf.

Weitere Infos: www.annielennox.com

www.sonymusic.de


zum Anfang | Home | CDs Promotion-Agentur Schmitt & Rauch, Darmstadt Profil | Impressum | Kontakt