Promo-Team   Agentur für DVD-, CD-, Tournee-, Konzert- und Event-Promotion


KONZERTE / EVENTS CD/DVD-SETS LPs/Vinyl ALLGEMEINE
PROMOTION
PROMOTEAM-
PROFIL
BÜCHER / HÖRBÜCHER CDs DVDs RÜCKBLICK IMPRESSUM KONTAKT
HOME  


CDs

Leonard Cohen

"Can´t Forget: A Souvenir Of The Grand Tour"

Vö. 08.05.2015 | Columbia/Sony Music



Leonard Cohen wird am 8. Mai 2015 sein neues Album „Can’t Forget: A Souvenir Of The Grand Tour“ veröffentlichen. Die Songs, darunter unveröffentlichte und selten gehörte Titel aus dem Repertoire des Künstlers, wurden auf Cohens “Old Ideas World Tour “ (August 2012 bis Dezember 2013) aufgenommen.

Der mittlerweile 80-jährige Cohen beweist auch in diesem hohen Lebensalter eine erstaunliche Produktivität: Die neue CD „Can’t Forget“ folgt dem Album „Live In Dublin“ und dem Platinerfolg „Popular Problems“ vom September 2014, das bei den diesjährigen Juno Awards als „Album des Jahres“ ausgezeichnet wurde.

Die neue CD lässt den Hörer die Intimität und Spontaneität eines Cohen-Konzerts nachvollziehen und bietet sogar interessante Soundcheckaufnahmen des Entertainers. Gleich der Einstieg „Field Commander Cohen“ präsentiert den Grandseigneur beim Soundcheck mit seinen Musikern. Es ist beeindruckend, wie die Stimme des Sängers mit seiner Begleitband harmoniert und den Klangfarben der Instrumente zusätzliche Strahlkraft verleiht. Weiter geht es mit Meisterwerken aus Cohens Oeuvre wie "I Can't Forget" und "Light As A Breeze", gefolgt von einer Coverversion des frankokanadischen Liebeslieds “La Manic”, das er seinem begeisterten Publikum in Quebec präsentierte. “Night Comes On” ist ein nur selten in Cohens Konzerten gespielter Titel, “Never Gave Nobody Trouble“ und “Got A Little Secret” sind neue Kompositionen. Auch eine atemberaubende Version von “Joan of Arc” ist auf „Can’t Forget“ zu hören, ebenso Cohens Interpretation von “Choices”, von Country- Altmeister George Jones.

2008, im Alter von 74 Jahren, trat Leonard Cohen nach langer Bühnenabstinenz erstmals wieder live auf. Die Reaktionen von Publikum und Kritikern waren enthusiastisch und so sind bis ins Jahr 2013 noch eine beachtliche Anzahl von Auftritten hinzugekommen: 470 Shows in 31 Ländern hat Leonard Cohen seit dem Comeback bestritten und dabei vier Millionen Zuschauer in seinen Bann gezogen.


Titelliste:

1. Field Commander Cohen
Soundcheck- Denver, Colorado, USA First Bank Center- Nov. 3, 2012
2. I Can't Forget
Show- Copenhagen, Denmark Rosenborg Castle- Aug. 25, 2012
3. Light as the Breeze
Show- Dublin, Ireland IMMA, Sept. 11, 2012
4. La Manic  (Georges Dor cover, never before recorded) ++
Show- Quebec City, Canada Colisée Pepsi- Dec 2, 2012
5. Night Comes On
Show- Mönchengladbach, Germany Warsteiner Hockey Park- Sept. 6, 2012
6. Never Gave Nobody Trouble    (new original LC song) ***
Soundcheck- Odense, Denmark King’s Garden- Aug. 17, 2013
7. Joan of Arc
Soundcheck- Quebec City, Canada Colisée Pepsi- Dec. 2, 2012
8. Got a Little Secret     (new original LC song) ***
Soundcheck- Auckland, New Zealand Vector Arena- Dec. 21, 2013
9. Choices   (George Jones cover, never before recorded) ++
Soundcheck- Christchurch, New Zealand CBS Arena- Dec. 14, 2013
10. Stages  (new spoken word intro into new arrangement for Tower of Song)
Show- Sydney, Australia Opera House- Dec 2, 2013
Soundcheck- Hamburg, Germany O2 World- July 14, 2013

*** Neue Songs von Leonard Cohen
++ Coverversionen, erstmalig von Cohen aufgenommen
Gesamtspielzeit: 48:37

ÜBER LEONARD COHEN:
Leonard Cohen ist einer der größten Songwriter unserer Zeit und auch als Dichter, Romanautor, Maler und Zeichner künstlerisch erfolgreich. Das umfangreiche Werk, das er in seiner sechzigjährigen Karriere geschaffen hat, begeistert bis heute Millionen von Fans. Von Leonard Cohens Alben wurden weltweit 23 Millionen Exemplare verkauft, auch seine Bücher waren Bestseller. So erreichte sein 2006 erschienenes „Book of Longing“ in Kanada Platz 1 der Belletristik-Top 10. 2010 wurde der Songwriter mit einem Grammy für sein Lebenswerk geehrt. Seit 2006 ist Cohen Mitglied der Canadian Music Hall Of Fame und der Canadian Songwriters Hall Of Fame, 2008 wurde er in die Rock & Roll Hall Of Fame und zwei Jahre später in die Songwriters Hall Of Fame aufgenommen. Leonard Cohen erhielt 2011 den renommierten Principe de Asturias, die höchste literarische Auszeichnung Spaniens, im gleichen Jahr verlieh man ihm in den Glenn Gould Prize. In seiner kanadischen Heimat ist Cohen einer der höchst dekorierten Künstler und trägt die Würdentitel Officer of the Order of Canada (seit 1991), Companion to the Order of Canada (2003) und Grand Officer of the National Order of Canada

www.legacy-club.de


zum Anfang | Home | CDs Promotion-Agentur Schmitt & Rauch, Darmstadt Profil | Impressum | Kontakt