Promoteam-Profil
Aktuelle
Tourneen
Aktuelle
lokale Konzerte
Rückblick Tourneen+Konzerte
DVDs
CDs
CD/DVD-Sets
Events
Bücher / Hörbücher
Biographien
Allgemeine Promotion
Links
Impressum
Home
Bücher
Craig Rosen
"R.E.M. - Inside Out"
208 Seiten, Softcover in Fadenbindung
ROCKBUCH Verlag | VKP: 19,80 Euro | ISBN 3-927638-23-4 | VÖ 02.05.2005

Die Story zu ihren Songs

Für viele Musiker wird das einmal funktionierende Erfolgskonzept zum Maß aller Dinge. Fortan kopieren sie sich selbst - mitunter bis zur Peinlichkeit. Nicht so die Band R.E.M. aus Athens/Georgia. Seit Ihrer Gründung 1980 verweigerte sich die amerikanische Band etwaigen Erwartungshaltungen des Popgeschäftes und ging konsequent ihren eigenen Weg, ohne auf kurzfristige Trends zu setzen. Durch diese Haltung, ihre stilprägende Musik und ihr sozialpolitisches Engagement boten sie eine Identifikation für die gebildete Mittelschicht. Zum 25-jährigen Jubiläum erscheint nun in deutscher Übersetzung das R.E.M.-Buch "Inside Out" von Craig Rosen, das die "Story zu ihren Songs" beschreibt.


Die Band R.E.M. wurde 1980 von den damaligen Studenten Peter Buck, Michael Stipe, Mike Mills und Bill Perry (ist 1997 ausgestiegen) gegründet. Der Bandname symbolisiert das medizinische Kürzel für "Rapid Eye Movement". Der Erfolg kam langsam, aber kontinuierlich: Vom Debut-Album "Murmur" (1983) bis hin zum ersten amerikanischen Singleerfolg "The One I Love" dauerte es vier Jahre. In Europa hingegen gelang der große Durchbruch erst 1991 - mit der CD "Out Of Time" und den Hits "Shiny Happy People" und "Losing My Religion". Der Nachfolger "Automatic For The People" etablierte R.E.M. endgültig als eine der populärsten und gleichzeitig einflussreichsten Bands. Seither haben die Musiker eine unglaubliche Serie großer Alben veröffentlicht und moderne Hymnen wie "Drive", "Everybody Hurts", "All The Way To Reno" und zuletzt "Leaving New York" geschrieben.

Die rätselhaften Texte von Sänger Michael Stipe sind ein wesentliches Element im Kontext des R.E.M.-Erfolges. Bassist Mike Mills verglich die Lyrik, aber auch die Musik, mit Filmen von Wim Wenders. "In seinen Filmen und unserer Musik gibt es so eine nicht-lineare Struktur. Die Handlung seiner Filme führt nicht von A nach B, sondern über Umwege. Michaels Texte sind ähnlich konzipiert." Stipes metaphorische Texte gaben immer wieder Anlass für Spekulationen und vielschichtige Interpretationen. Worüber sang er in "The Sidewinder Sleeps Tonite"? Was meinte er mit "Losing My Religion"?, Woher kommt der Titel "Automatic For The People"? "Inside Out" basiert auf Originalinterviews mit den Bandmitgliedern und ist das einzige Buch, das die Geschichte jedes R.E.M.-Songs seit "Radio Free Europe" erzählt. Hier findet man alles über die Geheimnisse und Hintergründe einiger der eindringlichsten Songs der letzten 25 Jahre. Das grandiose Buch wurde mit 125 s/w- und Farbfotos von der Band und von Dingen, die sie inspirierten, illustriert. Autor Craig Rosen lebt in Los Angeles und ist Leiter der Westküstenredaktion des renommierten Musikfachmagazins Billboard. Daneben schreibt er unter anderem für die Los Angeles Times, Chicago Tribune, Musician und den Hollywood Reporter.

R.E.M. werden im Sommer auch wieder in Deutschland live auftreten, unter anderem bei den "Rock am Ring" und "Rock im Park"-Festivals. Zudem erschienen gerade neun Alben der Band - von "Green" bis hin zur aktuellen CD "Around The Sun" - als so genannte "Double-Discs". Diese Digipacks beinhalten neben der Original-CD jeweils neu abgemischte digital optimierte DVD-Audioversionen des Albums wahlweise in Stereo oder im 5.1 Mehrkanalsound

www.rockbuch.de


Home | Bücher-Übersicht